Lucky Vegan Box – Juli 2015 (Original groß)

Und hier ist auch schon die 2. Box für den Juli. Lustigerweise waren beide Beiträge schon halb fertig geschrieben, was ich aber komplett vergessen habe. Ich sollte anfangen, mir alles aufzuschreiben damit ich nichts mehr vergesse. Wobei ich dann wohl vergessen würde, alles aufzuschreiben. Lassen wir das und kommen zum wesentlichen Thema… 😉

Lucky Vegan Juli

Inhalt:

  • HanFu Apfel Lauch (150g / UVP 2,79 €)
  • Rosengarten Vegan Plus – Chia-Kakao-Crunch (350g / UVP 4,59 €)
  • Govinda Goldgelbe Leinsaat (125g / UVP 4,59 €)
  • Bisschen Gelb (18g / UVP 3,65 €)
  • Clif Bar White Chocolate Macadamia  (68g / UVP 2,20 €)
  • Ravellis Bio Kürbiskerne Ingwer Karamell (80g / UVP 3,59 €)
  • Rehlauf Feldnüsse Thai Chili & Lemongrass (75g / UVP 2,49 €)
  • Wünsch dir Mahl Afrikanischer Erdnusstopf (650g / UVP 5,79 €)
  • Real Coconut Water (280ml / UVP 2,19 €)
  • Benecos Body Cream (150g / UVP 3,49 €)

Wert: 35,37 €

Meine persönliche Bewertung:

HanFu Apfel Lauch: Für mich eine gelungene Abwechslung zu meinen Standard-Brotaufstrichen aus dem Aldi (die ich übrigens liebe). Noch habe ich ihn nicht probiert, aber die Kombination finde ich so gut, dass ich gar keine Zweifel habe, es könnte nicht schmecken.

Rosengarten Vegan Plus – Chia-Kakao-Crunch: Ebenfalls noch nicht probiert, aus dem Grund, dass ich im Moment nicht in der Schule bin, sondern arbeiten muss. Dadurch esse ich automatisch weniger. Die Zeit wird kommen, in der die Packung innerhalb von 3 Tagen weg ist.

Govinda Goldgelbe Leinsaat: Das ist das erste Mal, dass ich gelbe Leinsamen in „echt“ gesehen habe. Bei uns gibt es – wenn überhaupt – nur die braunen Leinsamen und dann auch nicht gemahlen. Die gelben habe ich bereits für das Life Changing Bread genutzt, weil die braunen nicht gereicht haben. Das gute daran ist, dass ich es auch super als schnellen Ei-Ersatz nutzen kann, ohne noch die Kaffeemühle rauszukramen und mitten in der Nacht Krach zu machen.

Bisschen Gelb: Eines der Dinge, die noch ungeöffnet im Schrank stehen. Es wird wohl im Müsli landen oder bei Heißhunger pur gegessen, je nach Situation. Das Produkt ist okay, nicht mehr und nicht weniger. Ich glaube, die rote Variante hätte mich mehr interessiert.

Clif Bar White Chocolate Macadamia: Ich will mehr! Clifbar kenne ich schon länger und hatte bisher keine Sorte, die mir nicht geschmeckt hat. Für zwischendurch leider etwas preiswert, aber es lohnt sich definitiv!

Ravellis Bio Kürbiskerne Ingwer Karamell: Von Ravellis hatte ich schonmal eine Packung in der Vegan Box.. und es hat mich leider überhaupt nicht überzeugen können. Bei dem hier habe ich mich aufgrund der vorherigen Erfahrung noch nicht rangetraut.

Rehlauf Feldnüsse Thai Chili & Lemongrass: Die Feldnüsse hatte ich schonmal bei der Konkurrenz in der Box und fand sie richtig gut. Daher haben die hier auch nicht lange gehalten. Also eigentlich waren sie schon 2 Stunden nach dem Auspacken nicht mehr da.

Wünsch dir Mahl Afrikanischer Erdnusstopf: Das gab es heute bei mir zum Essen. Der Erdnussgeschmack ist nicht jedermanns Sache, ich fand sie aber sehr gut. Ich mag generell gerne internationale Küche. Von der Firma würde ich gerne mehr probieren.

Real Coconut Water: Ich hatte einen Tag vorher eine Ladung mit genau dem Kokoswasser per Post bekommen. Ich liebe es! Das ist bisher das beste Kokosnusswasser, dass ich getrunken habe. Wie bei Clifbar nicht ganz preiswert, dafür lohnt es sich aber umso mehr.

Benecos Body Cream: In meinem Badezimmer befinden sich soviele Duschgels und Body Creams, dass ich wohl für die nächsten Jahre versorgt bin – vor allem wenn in der Box immer wieder neue drin sind. Deswegen bin ich bei dem hier noch nicht dazu gekommen, es auszutesten.

Fazit:

Vom Inhalt fand her fande ich die Lucky Vegan Box das erste Mal besser als die Vegan Box. Bei der Konkurrenz gab es für mich einige Produkte, die ’nur‘ okay waren. Allerdings ist das Meckern auf hohem Niveau. Beide Boxen sind nach wie vor super und auch definitiv empfehlenswert.

Was mich (mal wieder) stört ist, dass noch immer keine Preise auf dem Zettel stehen. Man muss sich das entweder mühsam zusammen suchen oder warten, bis die Leute von der Lucky Vegan Box den Inhalt online veröffentlichen. In meinem Fall scheint irgendetwas mit dem Inhaltszettel verkehrt gelaufen zu sein. Dort stand ein Mix aus den Produkten aus der Juli- und aus der Juni-Box drauf.

Ein weiterer Punkt, der mich etwas gestört hat: Im Prinzip mag ich die kleinen Flyer, Sticker oder Zeitschriften, die immer als Zusatz in der Box sind. Aber dass ich eine alte Kochen ohne Knochen-Zeitschrift (vom Januar) in der Box hatte, fand ich weniger schön. Nach 6-7 Monaten hab ich mir die dann schon selbst besorgt.

Du kennst die Vegan Box noch nicht?! >Hier< kannst du sie bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s