Life Changing Bread á la kochtrotz

Vor einigen Tagen erhielt ich einen Anruf von meiner Mutter:“Das Brot, dass du gestern gebacken hast, das schmeckt richtig gut. Du musst das unbedingt wieder backen. Selbst deinem Vater hat es geschmeckt.“ Ich hab ihr dann erklärt, dass ich nicht mehr alle Zutaten im Haus habe und es deswegen nicht wieder so schnell gebacken wird. Davon abgesehen, wurde das Brot gerade erst angeschnitten, es wurde also noch gar nicht aufgegessen.

Heute früh kam dann der nächste Anruf von meiner Mutter:“Ich bin gerade im Kaufland – was brauchst du noch für das Brot, welches du letztens gebacken hast? Du wolltest das doch wieder backen.“ Ach, wollte ich?! Oder sollte ich?! 😀

Das Life Changing Bread an sich kenne ich schon ein Weilchen, aber es war immer nur mit festen Zutaten, die man nicht ersetzen konnte – oder nicht wusste, wie. Bei kochtrotz bin ich fast vom Stuhl gekippt, als ich gesehen habe, wie variabel die Zutaten wirklich sind. Man hat die Zutaten eigentlich (fast) immer im Haus. Selbst die Sonnenblumenkerne, die man laut Steffi nicht ersetzen sollte, hab ich trotzdem ersetzt. Umso neugieriger war ich auf das Ergebnis, als ich eines Abends (es war tatsächlich schon 21.30 Uhr) Lust auf Brot backen bekommen habe.

Meine Variante des Life Changing Bread

Life Changing Bread

Life Changing Bread

  • 140g Salatkerne
  • 145g Haferflocken
  • 90g Leinsamen
  • 70g Haselnüsse, ganz
  • 30g Kichererbsenmehl
  • 30g Leinsamen, gemahlen
  • 50g Kokosraspel
  • 3 EL Chia Samen
  • 1,5 TL Salz
  • 50g Öl
  • 350ml warmes Wasser
  • 1-2 EL Ahornsirup

Zutaten:

Ganz einfach: Erst alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, dann die flüssigen Zutaten miteinander vermengen und anschließend beides in einer Schüssel zusammen werfen und nochmals ordentlich miteinander vermengen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und mit einem Löffel glatt drücken, besonders in den Ecken.

Bei 160 Grad Umluft erst 25 Minuten backen, danach die Form mit dem Brot aus dem Ofen holen, 5 Minuten abkühlen lassen und stürzen. Danach das Brot bei derselben Temperatur und ohne Backform 40-50 Minuten weiterbacken.

Alle weiteren Infos, welche Zutat man mit welcher ersetzen kann, gibt es auf Steffis Blog >kochtrotz<.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Life Changing Bread á la kochtrotz

  1. Pingback: Lucky Vegan Box – Juli 2015 (Original groß) | Mein veganes Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s